Hier ein paar Themen und Fragen, welche ich in meiner Praxis begegne und darauf eingehen darf:

 

 

Schmerzen allgemein  -   Sehr oft spiegeln sich körperliche Schmerzen als emotionale Schmerzen und Verletzungen.

 

Depression  -   Depression ist ein Unerfüllt sein. Lass uns schauen was DICH erfüllt.

 

 Angstzustände  -   Angst ist ein Schutz vor Gefahr. Im System sind Fehlalarme und eine falsche Bewertung der Angst.

 

Schlafstörung  -   DU gibst Dir keine Möglichkeit, während dem Tag DICH und DEINE Gefühle zu Treffen und zu verstehen.

 

Beziehungsprobleme  -  Der nächste Partner ist dein bester Spiegel von DIR selber, darum hast DU ihn gewählt. Dies ist die beste Chance und Herausforderung sich Selbst zu verstehen, weiterzuentwickeln und für sich und gemeinsam zu wachsen.

 

Unruhe  -   Komprimierte, falsch bewertete unterdrückte Energie, vor der DU selber Respekt hast sie konstruktiv ein zu setzten.

 

Traurigkeit  -   Unterdrückter Schmerz, Enttäuschung und Wut. Da fühlt sich traurig sein sanfter an.

 

Schwindel  -   Bist DU in deiner Mitte? Funktionieren nur im außen des Wirbelsturms, was wohl DEIN aktuelles Leben ist.

 

Kopfschmerzen  -   Energie folgt der Aufmerksamkeit, somit versuchst DU alles mit dem Kopf zu lösen.

 

Sorgen allgemein  -   Sorgen heißt über die Zukunft nach zu denken, die noch gar nicht sicher ist, Bist DU jetzt bei DIR?

 

Energie Mangel  -   DU kämpfst mit abgelehnten Anteile von DIR. Lass uns lernen die Missverständnisse zu klären.

 

Aussichtslosigkeit  -  Im Leben kann man nicht alles mit dem Kopf sehen und lösen. Wir finden DEINEN neuen Blickwinkel!

 

Ohnmacht  -   Im Prinzip ist es Kontrollverlust. DEINE Gedanken und Emotionen zu kontrollieren ist sehr anstrengend.

 

Körperliche Beschwerden  -   Max 20% aller Beschwerden kommen durch Sturz, Abnutzung oder Unfall. Der Rest durch Ungleichgewicht im Energie-System, verursacht durch Psychosomatische Fehlalarme, Bewertungen und falsche Glaubenssätze  die sich durch unangenehme Lebenserfahrungen gebildet haben.

 

 

Ich weise darauf hin, dass alle Aussagen  keinen Arzt ersetzten!!

Es geht um die Bereitschaft seine eigene Schöpferkraft, Selbstliebe und Selbstheilung wieder zu finden. Bei starken Störungen, wie z. B. bei einer Depression, ist eine intensive ärztliche und medikamentöse Begleitung unausweichlich! Meistens aber begegne ich Menschen, die mit der Schulmedizin nicht wirklich in IHRE Verantwortung, Heilung und Kraft gekommen sind und eine andere, alternative Herangehensweise suchen.